Konferenz: SESWA 2017

Die Smart Energy Systems Week Austria Konferenz, früher bekannt als die Smart Grids Week wurde dieses Jahr mit einem größeren Themenfeld rund um Energie-Teilsysteme und Infrastrukturen (Netze, Gebäude, Verkehrssystem etc.) und deren Zusammenspiel (Spartenverbund, Building to Grid, Vehicle to Grid etc.) in Graz in der Messe Congress abgehalten.

Etwa 300 ExpertInnen waren vor Ort, diesmal auch mit Unterstützung und Sprechern aus Kanada und die Themen waren ebenso interessant wie wegweisend für die Richtung der Forschung in Österreich.

Die Energy & IT Gruppe war nahezu vollständig vor Ort und veröffentlichte dort Poster zu aktuellen Projekten in IniGrid, KORE, RASSA, SpinOFF, eNDUSTRIE 4.0 und war als Ansprechpartner für die Lehre und Studiengängen der TU Wien mit einem Informationstand dort vertreten.

Zahlreiche Möglichkeiten zum Kontakteknüpfen der neuen Themen wie Power-To-Gas und Konzeptideen neuer Projekte gab es bei den üppigen Buffets und Kaffeepausen.

Die Projektgruppe ließ schließlich die Konferenz bei einem Besuch der Exit the Room – Graz  ausklingen. Erfolgreich, versteht sich!

About Lampros Fotiadis

Dipl.-Ing. Lampros Fotiadis M.B.A. wurde 1980 in Griechenland geboren. Mit seiner Leidenschaft für Technik absolvierte er das „Electrical and Computer Engineering“ Studium der Aristotle University of Thessaloniki (Griechenland) in 2004, in dem er sich auf Elektronik und Informatik spezialisierte. In seiner Diplomarbeit entwickelte und simulierte er ein real-time rekonfigurierbares, multizonen, fuzzy-logic, System-on-Chip Heizungssystem. Um das Ingenieurswesen ganzheitlich verfolgen zu können, schloss er 2006 erfolgreich seinen Master in Business Administration an der University of Macedonia (Griechenland) ab. In seiner Masterarbeit untersuchte er die Beziehung zwischen Europäischem Umweltrecht und dem Europäischen Energiemarkt. Er arbeitete über 10 Jahre als Experte im Bereich IT und physische Sicherheit und beriet Unternehmen unter anderem in den Bereichen Systemdesign, Requirementsanalyse, Systemintegration und Produktmanagement. Überdies beschäftigt er sich mit der Extraktion von Wissen aus Daten, maschinellem Lernen, autonomen Fahren und Smart Grids. Seit Februar 2017 arbeitet er als Projektmitarbeiter am Institut für Computertechnik in der Energy&IT Group, in der er besonders Know-How als IT und Physical Security Consultant im Bereich Smart Grids und Industrie 4.0 einbringen kann.
Bookmark the permalink.

Comments are closed